Pilgern - sich dem Fremden stellen

Pilgern ist ein Unterwegssein auf äusseren und inneren Wegen. Es ist ein Weg zu sich selbst, ein Weg des Friedens, ein Weg der Begegnung und ein Weg miteinander. Mit meinen Reisen möchte ich Ihnen Impulse für das Fremde vermitteln, Wahrnehmungen fördern und Unbekanntes zugänglich machen.

Der Weg entsteht im Gehen…

Gedanken

Pilgern - Aufbruch zur Ruhe im Gehen

Leiden Sie unter dem Tempo unseres Alltages, dem täglichen Leistungsdruck oder der belastenden Informationsflut? Suchen Sie in der Freizeit einen Rhythmuswechsel oder eine Auszeit, die ihr Leben sinnfüllend bereichert?  Pilgern ist eine Entschleunigung. Es ist ein Weg, auf dem man mit allen Sinnen geht, einen Dialog mit der Natur führt und Raum für die Spiritualität findet. Ich wünsche mir, dass Sie Ihre Oase im Leben finden.

Pilgern - ein Weg Richtung Abendland

Es ist nicht von ungefähr, dass der Jakobsweg von Ost nach West führt, vom Morgen in den Abend, vom Abenteuer zur Einkehr, vom Lebensanfang Richtung Lebensende. Dank der ökumenischen Offenheit der Pilger, tragen Pilgerwege dazu bei, dass sich unterschiedlichste Auffassungen und Ansichten besser kennen und gegenseitig schätzen lernen. So begegnen wir uns in der Vielfalt interkonfessioneller Spiritualität und offener Wertschätzung.